Große Oper im Gestüt Marbach

Wenn ein Pferdeballett so gut inszeniert ist wie die Marbach Classics, dann ist selbst König Fußball die schönste Nebensache der Welt: Ja, vielleicht ein wenig übertrieben, aber der Tanz der Pferde zur klassischen Live-Musik hat in Marbach so begeistert, dass beim WM-Spiel gegen Schweden sogar die Smartphones ausgeschaltet und in der Tasche blieben. Jetzt schon im neunten Jahr in Folge präsentierten das Haupt- und Landgestüt Marbach, die Württembergische Philharmonie Reutlingen und der Reutlinger General-Anzeiger die Marbach Classics, die sich zu einem kulturellen und gesellschaftlichen Ereignis etabliert haben.

Zum ersten mal mit von der Partie war Kerstin Brein aus Österreich. Ihre Freiheitsdressur mit fünf frechen und energiegeladenen Welshponys begeisterte das Publikum ebenso wie der der Auftritt von Anja Beran und andere Programmpunkte der zwei- und vierbeinigen Akteure.